Einzelansicht

Jugend: U 14 Mädels haben richtig Bock auf Volleyball!

 
Erstellt von Dalibor Durbek (Abteilungsleiter)

Hawks In Blue präsentieren vor Heimkulisse ihr spielerisches Können.

Da Stephie Lemcke als Coach beim parallel ausgerichteten U12 weiblich - Spieltag voll eingespannt war, übernahm kurzerhand Dali Durbek die Betreuung der U 14 weiblich, nachdem er sie mittlerweile auch im Training mindestens einmal die Woche unter seinen Fittichen hat. Insgesamt sieben Spielerinnen spielten für den SV Germering und mit Laura Dannheisig und Eda Xhemaili gaben zudem gleich zwei Spielerinnen ihr Volleyballdebut.

Im ersten Spiel des Tages gegen den SV Haspelmoor konnte im ersten Durchgang ein erdrutschartiger 25:4 Sieg erzielt werden. Die anfängliche Nervosität legte sich schnell, als die Mädels erkannten, dass sie hier klar überlegen waren. So konnte der Fokus auch auf das Erlernen des ein oder anderen neuen Schlachtrufes gelegt werden. Coach Dali wechselte folgerichtig Laura Dannheisig für ihre ersten Punktspielerfahrungen ein, die vor allem durch ihre Athletik den ein oder anderen sehenswerten Ballpunkt machen konnte. Annika Kosel, Katharina Roeßler, Carina Geiger und Kapitän Lydia Skandalis agierten ebenfalls souverän und konnten etliche sehenswerte Spielzüge aufbauen.

Der zweite Satz wurde dann zumindest anfangs zu einer Zitterpartie, da zu viel Eigenfehler im Aufschlag und in der Annahme den zuvor aufgebauten Schwung aus dem Germeringer Spiel nahmen. Die Schlußphase war dann aber dank Katharinas Roeßlers Engagement wieder fest in den Krallen der Hawks In Blue, mit einem 25:20 gingen die Nachwuchstalente hochzufrieden mit dem ersten Tagessieg vom Feld.

Im zweiten Spiel des Tages traf man auf die aufgrund ihres Alters außer Konkurrenz spielende und auch deutlich erfahrenere Mannschaft des VfL Kaufering. Die Germeringer Mädels agierten aber mit hohem Selbstvertrauen. Mit pfiffigen Spielzügen von Thea Flier und mutigen Angriffen von Annika Kosel boten Dalis Schützlinge den Gästen viel Paroli und verloren nur knapp 23:25 und 20:25 dieses spannende Match. So kam nun auch Eda Xhemaili für ihr erstes Ligaspiel aufs Feld und meisterte dies mit einer souveränen Selbstverständlichkeit, als ob sie jahrelang nichts anderes getan hätte.

Beim dritten Match des Tages ging es gegen die schwer einschätzbare Lokalkonkurrenz des FC Puchheim. Jegliche Sorge war jedoch unbegründet, mit einem souveränen 25:12 und 25:13 begeisterten die "Glorreichen 7" mit ihrem Kapitän Lydia Skandalis und der stabilen Spielweise von Carina Geiger erneut nicht nur ihren Coach, sondern auch ihre zwischendurch zuschauende Trainerin Stephie Lemcke und ernteten für die gezeigten Leistungen entsprechend auch Lob von der Elterntribüne. Lautstark angefeuert von der "Waffelbäckerei" der U 20 war es das stimmungsvollste Spiel des Tages und so fiel auch die Spieltagsbilanz neben den zwei Siegen auf dem Spielfeld absolut positiv aus.

"Man konnte förmlich spüren, wie die Mädels so richtig Bock auf Volleyball haben. Andere Teams haben zwischen den Spielen rumgebummelt und nichts gemacht und wir haben eine halbe Stunde Extra an Grundlagentechnik und Angriffstraining absolviert als ob nicht noch zwei Spiele auf uns gewartet hätten"  hob Coach Dali die hohe Eigenmotivation der Germeringer Mädels in seinem Tagesfazit hervor. Mit der Belohnung von zwei Siegen und nun schon dem zweiten Tabellenplatz in der Vorrunde hinter Favorit TuS FFB überwintern die Hawks In Blue bevor es am 13.01.2019 bei der Kreismeisterschaft in Kaufering sicher spannende Spiele um den Einzug auf die Oberbayerische Meisterschaften geben wird.

 

 

Zurück